Scherenschnitt mit Gimp

Kennt ihr das, wenn ihr eigentlich Hausaufgaben machen solltet, aber stattdessen jede sich bietende Gelegenheit nutzt, um euch abzulenken? So läuft es heute bei mir. Und da ich ein Meister darin bin, mich abzulenken, habe ich heute meine Zeit lieber genutzt, um Bilder zu bearbeiten.
Und zwar habe ich ein bisschen mit dem Bearbeitungsprogramm Gimp herumexperimentiert und habe mich an Scherenschnitten versucht. Perfekt sind sie nicht geworden, wie man an den Ecken und Kanten sehen kann, dennoch bin ich mit dem Endergebnis doch recht zufrieden.

Wenn ich mit diesem Blogpost fertig bin, werde ich mich aber doch mal an meine Schulaufgaben setzen. Wie heißt es doch so schön? Was sein muss, muss sein 😉

Gimp (8)                                                                       Bei dieser Collage habe ich mich von einem Plattencover der Beatles, von denen ich ein großer Fan bin, inspirieren lassen.
Gimp (7)
Wie findet ihr diese Idee? Soll ich dazu ein Tutorial machen?
Advertisements
Posted in DIY

Rezept: Blätterteigtaschen

Heute möchte ich ein sehr simples, aber auch super leckeres Rezept vorstellen. Es geht um Blätterteigtaschen, die nur 30 Minuten Zubereitungszeit benötigen.

Zutaten:
-Blätterteig (eine Rolle reicht für etwa 4 Taschen)
-Lachs, Spinat, Feta-Käse (natürlich könnt ihr auch jede andere beliebige Zutat für die Füllung nehmen, eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt 😉 )
-eventuell Eiweiß zum Bestreichen der Taschen

Blätterteigtaschen (1)

Zuerst muss der Blätterteig ausgerollt werden. Je nachdem wie groß eure Taschen werden sollen, teilt ihr den Teig in gleich große Streifen. Ich habe mich für 4 Streifen entschieden.

Blätterteigtaschen (2)
Blätterteigtaschen (3)

Nun kann der Teig gefüllt werden. Da ich mich nur pescetarisch ernähre (das heißt ich esse nur Fisch, aber kein Fleisch), habe ich meine Taschen mit Lachs gefüllt.
Natürlich könnt ihr auch süße Blätterteigtaschen machen, aber ich war in herzhafter Stimmung 😀

Blätterteigtaschen (4)
Blätterteigtaschen (5)
Jetzt muss der Teig geschlossen werden. Dabei solltet ihr darauf achten, dass die Seiten gut verschlossen sind, damit die Ränder nicht aufplatzen und keine Flüssigkeit z.B. vom Spinat austritt. Jetzt wo ich das lese klingt das irgendwie eklig 😀
Die Taschen müssen um die 20 Minuten gebacken werden, je nachdem was auf der Packung steht.
 Blätterteigtaschen (6)
Und dann heißt es: Guten Appetit

Hallo liebe Bloggerwelt

Dies soll nun also der Anfang eines Blogs sein, der sich um Mode, Kreativität und Fotografie dreht. Vielleicht sollte ich mich anfangs vorstellen. Ich bin Mi (eigentlich Marie) und 16 Jahre alt. Ich lese mittlerweile seit etwa 3 Jahren regelmäßig Blogs und habe mich nun auch dazu entschlossen einen eigenen Blog zu starten,da es mir viel Spaß macht zu schreiben und meine Gedanken und Vorstellungen mit anderen zu teilen (und um mich vor den Hausaufgaben zu drücken 😉 ). Meine Hobbys sind Singen, Backen, Schreiben und ich interessiere mich sehr für Mode und hoffe auch später in dieser Branche zu arbeiten. Momentan besuche ich die 10. Klasse eines Gymnasiums. 
Ich denke das ist genug der Vorstellungsrunde 😉 Ihr werdet mich mit der Zeit sicherlich noch besser kennen lernen. Was ist noch zu sagen? Ich hoffe vor allem auf viel Spaß mit der Bloggergemeinde 🙂


Fühlt euch gedrückt
Mi 
xx