Last minute Gift Idea

IMG_38842

In 3 Tagen ist Weihnachten. Ist noch jemand da draußen, der eine Geschenkidee braucht? Ich habe heute eine Idee in allerletzter Minute für euch und es geht wirklich schnell: Selbstgemachte gebrannte Mandeln. Schmecken besser als die vom Weihnachtsmarkt, sind persönlich und als Geschenk sehr schön anzusehen.

Was ihr dafür braucht:

  • 200g Mandeln
  • 200g Zucker (weiß oder braun)
  • 100ml Wasser
  • 1 Packung Vanillezucker
  • etwas Zimt

IMG_38912

Die Zubereitung ist auch super leicht. Einfach Zucker, Wasser und Zimt in eine Pfanne geben und zum Kochen bringen. Dabei immer rühren. Anschließend die Mandeln dazu und einfach weiterrühren. Sobald das Wasser verdampft ist, sehen die Mandeln ziemlich trocken aus. Hier dürft ihr nicht aufhören, sondern müsst rühren, sodass der Zucker schmilzt. Sobald die Mandeln glänzen, einfach auf ein Blech zum trocknen legen. Total einfach, oder?

In Bügelgläsern, wie ich sie benutzt habe, sehen sie besonders schön aus. Natürlich könnt ihr sie dann noch gestalten und schon habt ihr ein schönes Last-Minute-Weihnachtsgeschenk.

IMG_38892

IMG_38922

 

Advertisements

DIY: Nut Bracelet

DIY Nut Bracelet (4)

Heute wird es hier mal wieder kreativer. Es geht um ein DIY, das ich vor einiger Zeit auf Pinterest gefunden habe – Ein Armband aus Muttern. Geht schnell und ist ein echter Hingucker.

 
Was ihr braucht:
– kleine Muttern
– ein dickeres Band, am besten Wolle oder ein Lederband
DIY Nut Bracelet (2)
Die Vorgehensweise ist wirklich nicht schwer. Ihr flechtet einen Teil eures Bandes und setzt dann die Muttern immer auf die linke bzw. rechte Seite des Zopfes, so dass sie eingeflochten werden. Auf den Bildern könnt ihr das erkennen.
DIY Nut Bracelet (3)

An die Enden des Zopfes könnt ihr jeweils auch noch eine Mutter als Abschluss setzen. Und das war’s auch schon. Einfach oder?
Ihr könnt mir ja mal in den Kommentaren hinterlassen, wie ihr das DIY fandet und ob ihr es auch ausprobiert habt.

DIY Nut Bracelet (1)

 

Posted in DIY

DIY „Dior Tee Shirt“

Heute habe ich mal ein DIY für euch. Viele kennen bestimmt die „Dior Tee Shirt“ Ohrringe, die momentan sehr gehyped werden. Wer sie nicht kennt, hier ist ein Bild. Und da Dior ja nicht unbedingt eine billige Marke ist, ich den Ohrring aber total cool finde, dachte ich mir ich bastel mir einfach selbst einen.

Wenn ihr euch auch einen basteln wollt braucht ihr:
-Fimo Modelliermasse
-einen (bzw. zwei) alte Ohrringe oder Ohrringe aus dem Bastelladen
-evtl. Sekundenkleber
-Ofen
DIY (1)
Ich habe mich für einen alten Ohrring entschieden. Wenn ihr einen Ohrring im Bastelladen kauft, solltet ihr darauf achten, dass dieser einen Stecker hat, wie er auf dem Bild zu sehen ist. Die Farben könnt ihr euch natürlich selbst zusammenstellen.
DIY (2)
  Nun formt ihr mit der Knete eine Kugel, die etwas kleiner als euer Ohrläppchen ist und…

 

DIY (3)
befestigt diese an dem Ohrstecker. Formt am besten erst eine kleine Kuhle und setzt dann den Stecker ein. Anschließend formt ihr wieder die Kugel und flacht die Fläche um den Stecker ein bisschen ab.
DIY (4)
Nachdem ihr eine zweite größere Kugel geformt habt, setzt ihr in diese den Stecker ein. Um sicher zu gehen, dass der Ohrring auch wirklich in den Stecker passt, piekt am besten nochmal durch, um eventuelle Knete zu beseitigen.
Nun muss der Ohrring im Ofen gebacken werden. Je nach Packungsanweisung kann das variieren.
Das ist das Endergebnis. Ich finde das kommt wirklich sehr nah an das Original ran, oder? 😉
Wenn ihr den Ohrring lieber glänzend haben wollt, könnt ihr ihn anschließend auch noch mit Klarlack lackieren.
Ich hoffe mein kleines DIY hat euch gefallen 🙂
Posted in DIY

Scherenschnitt mit Gimp

Kennt ihr das, wenn ihr eigentlich Hausaufgaben machen solltet, aber stattdessen jede sich bietende Gelegenheit nutzt, um euch abzulenken? So läuft es heute bei mir. Und da ich ein Meister darin bin, mich abzulenken, habe ich heute meine Zeit lieber genutzt, um Bilder zu bearbeiten.
Und zwar habe ich ein bisschen mit dem Bearbeitungsprogramm Gimp herumexperimentiert und habe mich an Scherenschnitten versucht. Perfekt sind sie nicht geworden, wie man an den Ecken und Kanten sehen kann, dennoch bin ich mit dem Endergebnis doch recht zufrieden.

Wenn ich mit diesem Blogpost fertig bin, werde ich mich aber doch mal an meine Schulaufgaben setzen. Wie heißt es doch so schön? Was sein muss, muss sein 😉

Gimp (8)                                                                       Bei dieser Collage habe ich mich von einem Plattencover der Beatles, von denen ich ein großer Fan bin, inspirieren lassen.
Gimp (7)
Wie findet ihr diese Idee? Soll ich dazu ein Tutorial machen?
Posted in DIY